Die Teilnehmer 2010

in willkürlicher Reihenfolge und nach einlangen der Anmeldungbestätigugen mit Fotos und Infos

 

 

Künstler/Band/Interpreten

David Kaiser

Songtitel

Wahnsinnig nach Dir

Musik/Text

David Kaiser

Kontakt/Hinweise

david.kaiser@gmx.net

1973 in Wien geboren, lebe ich nun seit über 7 Jahren gemeinsam mit meiner Frau und meinen beiden Kindern im Marchfeld in NÖ.

Vor knapp 20 Jahren habe ich zum Liederschreiben begonnen. Anfangs in Deutsch, dann viele Jahre (bzw. 95 Lieder) in Englisch, bis ich vor 8 Jahren wieder zu meiner Muttersprache zurückgefunden habe, in der ich mich wohl am Ehrlichsten ausdrücken kann.

Das Schreiben von Liedern war für mich seit jeher ein Weg Gedanken, Gefühle, Ängste, Sorgen, Ereignisse,etc. .., ähnlich einer Tagebuchführung, zu beschreiben bzw. festzuhalten.

Text und Musik entstehen immer gemeinsam, erste Gedanken bzw. Worte und Akkorde auf meiner Gitarre, wachsen nach und nach zu einem neuen Lied zusammen, wobei dieses Zusammenwachsen eine Stunde aber auch einige Wochen dauern kann.

Mein Lied, das ich beim Musicmaker 2010 darbieten darf, gehört zu den „schnell gewachsenen“ Titeln und heißt „Wahnsinnig nach dir“, geschrieben für meine Frau Nicole.

 

 
 
 

Künstler/Band/Interpreten

Sebastian Stubenvoll

Songtitel

Irgendwo am Strassenrand

Musik/Text

Sebastian Stubenvoll

Kontakt/Hinweise

derkleinegitarrist@gmx.at

www.myspace.com/schmaehstad

Der Songschreiber und Gitarrist der Gruppe Chop-Suey mit seinem Soloprogramm - Schmähstad. Unterstützt von Mathias Liener.

 

 
 

 

Künstler/Band/Interpreten

Sunsonics

Songtitel

Do you want funk

Musik/Text

Gerhard Schneider/Mel Verez

Kontakt/Hinweise

www.myspace.com/sunsonics

Die mittlerweile zum Geheimtipp aller FUNK & SOUL Freaks avancierte Band macht Live-Stimmung & Party bis der Dancefloor brennt! Unter dem Motto "Get up & feel like a Sex Machine" begeistert die grandios groovende Combo ein Publikum aller Kontinente & Hautfarben. Eine Show, hörenswert und extra sehenswert! ..." PR (jas) von party.at zum Gig vom 26.2.08

Die SUNSONICS sind eine achtköpfige Funk-Jazzband, seit 2009 ergänzt um Max Schmiedl (Rap, Voc) und Mel Verez (Voc, Komp.)

Das Wichtigste dabei - es groovt.

Ihre Takes sind gleichermaßen clubtauglich, wie festivaltauglich und fahren ganz schön in die Beine.

Funk-soul-Jazz – komponiert-arrangiert und improvisiert - verbunden mit VOCALS, RAP und Hip-Hop-Groovesand:

Band: Gerhard Schneider (Pos, Komp.), Alfred Bäck (drums), Eva Binder (sax), Franz Binder (tp), Georg Greif (keys), Christian Nestelberger (perc.), Walter Schwarzinger (git, gitsynth.), Roman Werni (b,);

 

 

 
 
 

Künstler/Band/Interpreten

X-Large Company

Songtitel

Flieg mit mir

Musik/Text

Horst Chmela

Kontakt/Hinweise

www.xlargecompany.at

Kurt Strohmer und Gerry Kenroh. Sie sind Entertainer, Sänger, Interpreten, Komponisten, Texter, Arrangeure und musikalische Botschafter.  Sie sind mit ihrer Musik auf der ganzen Welt unterwegs und beweisen immer wieder, dass sie ihr Publikum gekonnt in ihren Bann ziehen können.

Kurt seit 30, Gerry seit 20 Jahren in der Musikgeschichte unterwegs. 2009 auch an Bord des Luxusliners „MSC – MUSICA“ gaben sie wie immer eine erfolgreiche Performance ab.

Mit dem Wiener Komponisten und Texter „Horst Chmela“ verbindet sie eine langjährige Freundschaft, der für sie den Titel „FLIEG MIT MIR“ geschrieben hat. Eine Österreich-Hymne perfekt auf die beiden Ausnahmekünstler abgestimmt. „Flieg mit mir über die Bergeshöhen, flieg mit mir über den Regenbogen…“

Fliegen Sie doch mit den beiden, oder auf die beiden…

 

 

Künstler/Band/Interpreten

Wir san wir(r)

Songtitel

Discostadl - geht ins Wadl

Musik/Text

Gottfried Aumann&Carmen Ame

Kontakt/Hinweise

discostadl

Man darf gespannt sein!

 

 

Künstler/Band/Interpreten

Sunny Hills

Songtitel

Freudentag

Musik/Text

Peter Schwingenschlögel

 

Kontakt/Hinweise

www.sunnyhills.at

 

SUNNY HILLS ist für uns eine musikalische Spielwiese.

Einerseits covern wir leidenschaftlich gerne Musik unterschiedlicher Richtungen in SUNNY HILLS Manier, andererseits widmen wir uns unserer eigenen Musik.

Mit viel Spielfreude sorgen wir für lebendige Musik, wobei unser Publikum immer im Mittelpunkt steht. Entsprechend der Veranstaltung können wir uns hinsichtlich Bandgröße und Musikrichtung anpassen.

Gerne lassen wir mit viel Freude und Liebe zum Detail auf Ihrer Veranstaltung die Sonne scheinen!

 

 

Künstler/Band/Interpreten

Martin Writzmann

Songtitel

Sustain & Delay

Musik/Text

Martin Writzmann

Kontakt/Hinweise

m.writzmann@kabsi.at

office@vitruv.eu

www.myspace.com/vitruvsounds

Das bin ich - Von Beruf Lehrer, vor allem jedoch Familienvater und Mensch und Musiker...

Kunst und Kultur, speziell jedoch die Musik hat mich seit jeher fest im Griff, sei es als persönlicher Therapeut, als Ausdrucksmittel als Begleiter in jeder Lebenslage. Über 16 meiner bisherigen 30 Lebensjahre spielte und spiele ich in verschiedenen Ensembles und Bands und versuche mich dabei an allen möglichen Stilrichtungen, da es nach meiner Auffassung in der Musik keine Grenzen der Vielfalt geben sollte. Grenzen engen ein und beschränken den ohnehin oft nur kümmerlich geweiteten Horizont mancher, deren einziger Beweggrund Musik zu machen nur das Geld ist.

Ich schreibe Songs die einerseits sehr starke, oft schon Chansonzüge besitzen, aber auch andererseits Nummern die jene tragenden Elemente und charakteristischen Klangeigenschaften von Blues, Jazz, Rock, Pop, Folk bishin zur Klassik besitzen. Es kommen aber auch Musikrichtungen wie Ethno und World zum Tragen.

 

Künstler/Band/Interpreten

Josi & Meli

Songtitel

Tell me

Musik/Text

Johanna Wanderer/Melanie

Schwarz

Kontakt/Hinweise

 

Mittlerweile zwei etablilerte Stimmen im Weinviertel. Beginnend im Gymnasium in Laa entwickelten sie sich über den Tanz zum einem dynamischen Gesangsduett. Treten neben zahlreichen Einzelveranstaltungen regelmäßig bei Christmas in Mistelbach auf und waren auch 2008 beim MusicMaker dabei. Heuer mit einem selbstkomponierten Lied und mit der Band von Christian Jilli.

 

 

Künstler/Band/Interpreten

Fresch

Songtitel

Homeless Passenger

Musik/Text

Erich Schacherl

Kontakt/Hinweise

www.fresch.at

www.myspace.com/freschmusic

www.youtube.com/watch?v=BaNrE3KxGkg

DieGitarrenband FRESCH begeisterte in den vergangenen vier Jahren mit ihrem Programm „Der Zauber akustischer Gitarren“ Kritiker und Publikum. Nach einer personellen Umbesetzung und Erarbeitung neuer Gitarrenstücke touren Erich Schacherl, Robert Polsterer und der neue Mann Sascha Esters nun wieder durch Österreich. Motto des neuen Programms: „Abenteuer Akustikgitarre“.

Im Mittelpunkt der Musik von FRESCH stehen akustische Gitarren. „Weil die Akustikgitarre ein faszinierendes Instrument ist und wir ihren Klang und die vielen Spiel- und Ausdrucksmöglichkeiten lieben“ , wie Bandleader Erich Schacherl erzählt. Bei ihren Konzerten zeigen die drei Gitarristen eindrucksvoll, dass sie die Akustikgitarre vom verstaubten Image der Lagerfeuerromantik befreit haben: Speed-Fingerpicking, Taping, Bottleneckspiel, rasante Soli, funkige Grooves, folkige Rhythmen, stampfende Rockriffs und popige Melodien entführen die Zuhörer auf eine abenteuerliche Reise durch die Welt der Gitarre. Die Stilpalette reicht von Folk, Akustikrock über Pop, Blues und Singer-Songwriting bis hin zu klassischen Elementen, Flamenco, Funk und einer Brise Jazz. Gespielt wird, was geht, Grenzen gibt es keine.

Das Gerüst, auf dem die drei Gitarreros ihre Techniken und Fertigkeiten aufbauen, sind selbst komponierte Songs, die von den Künstlern mit drei unterschiedlichen, eindrucksvollen Stimmen leidenschaftlich und ehrlich gesungen werden und Geschichten aus ihrem Leben, Denken und Empfinden erzählen.

Mit auf Tour befindet sich die aktuelle CD „Superstrings“. Derzeit arbeiten die Musiker an den Aufnahmen für eine neue CD, die voraussichtlich im Herbst 2010 erscheinen wird.

Erich „Esch“ Schacherl – Gitarre und Gesang

Robert Polsterer – Gitarre, Gesang und Obertongesang

Sascha Esters – Gitarre und Gesang

Diskographie

Maxi-CD „Colours“, Oktober 2005

CD „Superstrings“, September 2007

 

 
 

Künstler/Band/Interpreten

Bianca Kosch & Band MP4

Songtitel

V mojej hlave - in meinem Kopf

Musik/Text

Bianca Kosch & Band MP4

Kontakt/Hinweise

 

Bianca Kosch – Gesang und Gitarre

Christian Roupec – Gesang und Bass

Manfred Pernold – Gitarre

Leo Lehner – Schlagzeug

Vor ca. einem Jahr haben wir die Band gegründet. Meistens schreibe ich (Bianca) die Songs und wir arbeiten dann gemeinsam bei den Proben daran, damit sich jeder in die Songs einbringen kann. Auch Christian und Manfred haben Songs beigesteuert, sodass wir mittlerweile ein ganzes Programm für Konzerte zusammenstellen und schon erfolgreich vor Publikum vorstellen konnten.

Unsere Musik geht in Richtung Rock und die meisten der Songs haben slowakische Texte, da ich mich sehr für die slowakische Sprache und auch für die Slowakei als Land interessiere. Warum sollten wir also nicht in der Sprache unserer Nachbarn singen, wenn sie doch so nahe liegend ist? Beim Musicmaker werden wir den von mir komponierten Song „V mojej hlave (In meinem Kopf)“ präsentieren. Darin geht es um die Liebe und um Gefühle zu den Menschen, die man gern hat und darum, dass dabei sehr oft auch die Musik eine große Rolle spielt.

 

Künstler/Band/Interpreten

Gottfried Rath and friends

Songtitel

Angel

Musik/Text

Gottfried Rath

Kontakt/Hinweise

gottfriedrath@yahoo.com

Mitte 1947 in Wien geboren, in Langenzersdorf wohnhaft, seit 1970 verheiratet, 2 erwachsene Söhne,

Sowohl im Gitarre spielen als auch im Musik schreiben Autodidakt. Neben drei Messen und einigen kirchlichen Liedern auch Komposition von fünfzehn englischsprachigen (unveröffentlichten) Pop-Songs (Musik u n d Text).

1964 - 1968 bei den “Five Lords” in Floridsdorf gespielt (Rhythmus-Gitarre und “Lead-Sänger”, Auftritte bei 5-Uhr-Tee-Veranstaltungen und zur wöchentlichen Perfektion in einer bekannten Wiener Tanzschule), anschließend über 3 Jahre auch in einer eigenen Band (“The fashionable Four”) in Langenzersdorf (regelmäßige Auftritte beim Samstagabend-Tanz einer Studentenverbindung in Wien).

Jahrelang Chorsänger (unter anderem im Wiener Männergesangverein),
1991 – 1998 Mitglied der “Musica evita” (mehrere Veröffentlichungen 1997)

Dezember 2000 Verleihung des Kulturpreises 2000 durch den Gemeinderat der Marktgemeinde Langenzersdorf für die “Missa Latina”.

Seit dem ersten MusicMaker-Wettbewerb 2002 wieder Beschäftigung mit der Pop/Rock-Musik und Arbeit an einer kompletten Tonstudio-Aufnahme aller 15 Eigenkompositionen.

April 2002: Teilnahme am Finale des “Weinviertler Kompositionswettbewerbes MusicMaker” in Mistelbach; 4 Platz in der Kategorie “Klassik, Jazz, Folklore”

März 2004: Teilnahme am Finale des “Weinviertler Kompositionswettbewerbes MusicMaker” in Mistelbach in der Kategorie “Pop und Rock” mit dem Titel “This is what I want to say” (9. Platz)

April 2007: Teilnahme am Finale des “Weinviertler Kompositionswettbewerbes MusicMaker” in Mistelbach in der Kategorie “Pop und Rock” mit dem Titel “Wasting my time” (6. Platz)

April 2008: Teilnahme am Finale des “Weinviertler Kompositionswettbewerbes MusicMaker” in Mistelbach in der Kategorie “Pop und Rock” mit dem (eigens für den Wettbewerb komponierten) Titel “I did it” (11. Platz)

Februar 2010: Teilnahme am Finale des “Weinviertler Kompositionswettbewerbes MusicMaker” in Mistelbach in der Kategorie “Pop und Rock” mit dem Titel “Angel”

 

 
 
 
 

 

Künstler/Band/Interpreten

Silent Clerx

Songtitel

Gone

Musik/Text

Philipp Duchkowitsch

Kontakt/Hinweise

silentclerx@gmx.at

 

Philipp Duchkowitsch – Vocal, Gitarre

Tobias Duchkowitsch – Leadgitarre

Philipp Köcher – Bass

Thomas Bohrn - Schlagzeug

Bereits vor einigen Jahren trafen sich durch glückliche Umstände zwei junge Gitarristen. Ihr Name war Philipp (Duchkowitsch) und Philipp (Köcher). Beide fanden viel Spaß daran, Musik zu machen. So wurden sie schnell gute Freunde. Bald schon wurde eifrig geprobt und musikalisch experimentiert. Es kamen bereits einige gute Ideen für Songs zum Vorschein. Da aber beide noch sehr unerfahren waren, und sich keine weiteren Mitglieder für eine Band fanden, wurde das Projekt „Band“ ad acta gelegt. Des Weiteren gab es große Probepausen, bei denen sich die Musiker anderen musikalischen Tätigkeiten zuwandten. Einige Zeit und musikalische Arrangements später fanden sich die beiden Gitarristen wieder, um endlich das Projekt „Band“ wieder aufzunehmen. Schon bald fand sich auch ein dritter Gitarrist ( Tobias Duchkowitsch) und glücklicherweise auch schnell ein Drummer ( Thomas Bohrn). Nun war es vollbracht…Am 22. August 2009 wurde nach langer Zeit die Band „Silent Clerx“ gegründet. Der erste Schritt war getan, doch nun ging es erst richtig los…

Die Songs :

Schon bei der ersten Probe fanden sich einige (fast) fertige Songs, die sogleich durchprobiert wurden. Einer dieser Songs war „Gone“. Nach einiger Zeit wurden auch andere Songteile und –ideen zu fertigen Songs verarbeitet („Wish of being free“, „Bang Bunny“, „Before I die“,…).

Der weitere Weg :

Sobald die ersten Songs fertig waren, wurden Auftrittsmöglichkeiten gesucht. Nach einer kurzfristigen Absage eines Gigs seitens des Veranstalters, war die Motivation ein wenig gedämpft. Durch Zufall hörte man dann von einer Musikveranstaltung in Mistelbach, den „MusicMaker“.

 

 

 
 
 

 

Künstler/Band/Interpreten

Marko Thaler

Songtitel

Du Gheast Zu Mir

Musik/Text

Marko Thaler/Emanuel Treu

Kontakt/Hinweise

fairdreht@gmx.at

Hat das Lied mit dem Sieger von 2008 geschrieben und reist aus Wien an.

 

Zur Person

Zu musizieren beginnt Marko Thaler als Spätberufener. Mit siebzehn Jahren erfolgten die ersten musikalischen Schritte im heimischen Oberösterreich, bald anschließend dann auch in Wien, das zum Zwecke des Studiums neuer Lebensmittelpunkt wird.

Ausflüge in allerlei musikalische Genres wie Pop, Rock, Funk, Soul, oder Bigband charakterisieren vielseitige und produktive „Lehrjahre“. Zunehmend nimmt nun Songwriting eine zentrale Bedeutung ein.

Wien bleibt Lebensmittelpunkt. Glücklicherweise. Denn so treffen 2008 Marko Thaler und Emanuel Treu aufeinander, letzterer ist seinerseits in der Wiener Musikszene, als auch durch den Musicmaker 2008 hinreichend bekannt. Gemeinsam schreiben die beiden im Herbst 2009 den Song „Du Gheast Zu Mir“, der von Marko Thaler beim Musicmaker 2010 performt wird.

 

Zum Song

Du gheast zu mir – Gheast zu mir?

„Du Gheast Zu Mir“ behandelt ein und dasselbe Thema auf zwei Ebenen: Einerseits geht es um eine Gesellschaft, in der immer mehr geredet und immer weniger gesagt wird, eine Gesellschaft, in welcher man sich scheut seine Gefühle klar an- und auszusprechen, in der aber andererseits bodenlos Banales immense Bedeutung erlangt, sobald nur lange genug darüber geredet wird.

Auf der zweiten Ebene geht es in diesem Stück um eine Liebesbeziehung, die gerade dadurch kurz vor dem Scheitern steht, dass leeres Gerede und Oberflächlichkeit in sie Einzug gehalten haben.
Die Eindeutigkeit des Titels „Du Gheast Zu Mir“ täuscht daher: Der Protagonist des Stückes beschließt letztlich nicht etwa, dass seine Beziehung um jeden Preis gerettet werden muss, im Gegenteil: Er erkennt, dass diese, wie auch jede andere Liebesbeziehung, nur dann Bestand haben kann, wenn beide Partner zu Aufrichtigkeit und Substanz zurückfinden. Er erkennt, dass eine Partnerschaft sich stets diesem Gebot der Wahrhaftigkeit unterordnen muss, niemals umgekehrt. – Selbst wenn dies letztlich bedeuten kann, eine Beziehung für diese Überzeugung aufgeben zu müssen. („Gheast Zu Mir?“)